News
 

Ban Ki Moon eröffnet Generaldebatte der UNO-Vollversammlung

New York (dts) - UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat am Mittwoch die Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York eröffnet. In seiner Rede forderte Ban neue internationale Bemühungen, um den Friedensprozess im Nahen Osten voranzubringen. Mit Spannung werden die Auftritte von Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas am Freitag erwartet.

Abbas hatte angekündigt, er werde die UN-Vollmitgliedschaft beantragen. Die USA lehnen dies ab und haben ihr Veto im Sicherheitsrat angekündigt. US-Präsident Barack Obama hat als einer der ersten Redner den Palästinensern grundsätzlich das Recht auf einen eigenen Staat eingeräumt. Dies könne aber nur über Verhandlungen mit Israel realisiert werden, sagte Obama bei der UN-Generalversammlung. Es werde keinen Frieden auf der Basis von Erklärungen oder UN-Resolutionen geben. Vielmehr müssten sich Palästinenser und Israelis in der Grenzfrage und beim Flüchtlingsproblem einigen. Zudem rief Obama die Welt zur Unterstützung für ein neues Libyen auf und forderte UN-Sanktionen gegen Syrien. "Wir müssen mit einer Stimme sprechen", sagte er. Es sei an der Zeit, an der Seite des syrischen Volkes zu stehen.
USA / Weltpolitik
21.09.2011 · 17:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.08.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen