News
 

Balearischer Ministerpräsident ruft nach Einsturz von Wohnhaus Staatstrauer aus

Palma de Mallorca (dts) - Nach dem Einsturz eines Wohnhauses auf Mallorca in der vergangenen Nacht, bei dem mindestens fünf Menschen ums Leben kamen, hat der Ministerpräsident der Balearen, Francesc Antich, eine zweitägige Staatstrauer ausgerufen. Antich hatte zuvor die Unglücksstelle in der Inselhauptstadt Palma de Mallorca besichtigt. Danach sprach der Ministerpräsident von einer "sozialen Katastrophe". Das Unglück hatte sich in einem Wohnviertel ereignet, die Ursache ist bislang noch unklar. "Alles geschah innerhalb von fünf Sekunden", berichtet ein Anwohner. "Wo das Gebäude gestanden hatte, war plötzlich nur noch eine riesige Staubwolke zu sehen." Erste Vermutungen über eine Gasexplosion als Ursache für den Einsturz waren entkräftet worden, nachdem Techniker an der Unglücksstelle keine Spuren von Gas feststellen konnten. Anwohnern zufolge habe die Bausubstanz des Gebäudes massive Mängel aufgewiesen, die heftigen Regenfälle der letzten Tage hätten die Situation offenbar noch verschäft. In dem Haus wohnten insgesamt elf Personen, darunter auch ein deutsches Paar. Zu deren Verfassung gibt es derzeit keine Informationen. Die Suche der Bergungsmannschaften nach weiteren Opfern dauert derzeit noch an.
Spanien / Unglück / Einsturz
26.10.2009 · 15:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen