News
 

Bahr will Versicherte zur Organspende anregen

Hamburg (dts) - FDP-Gesundheitsminister Daniel Bahr will angesichts des enormen Mangels an gespendeten Organen gesetzlich Versicherte Organspende anregen. Wie das Bundesministerium am Montag bestätigte, sollen Krankenkassen verpflichtet werden bei der bevorstehenden Ausgabe der neuen elektronischen Gesundheitskarte über die Organspende zu informieren und Versicherte zu ihrer Spendenbereitschaft zu befragen. Die Entscheidung der Versicherten wird anschließend in einem, Organspendeausweis gespeichert.

Versicherte haben die Möglichkeit einer Spende zuzustimmen, sie abzulehnen oder aber sich später zu entscheiden. Außerdem sollen die Kassen verpflichtet werden den Versicherten qualifizierte Ansprechpartner zur Verfügung zu stellen. Eine gesetzliche Pflicht zur Organspende sei jedoch mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Vielmehr versuche man durch Aufklärung und Informationen potentielle Spender zu gewinnen. In Deutschland warten etwa 12.000 Patienten dringend auf eine Organspende. Fraktionschefs der Union und SPD werben ebenfalls dafür Bürger stärker zu einer Entscheidung zu bewegen.
DEU / Gesundheit / Parteien
26.09.2011 · 12:07 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen