News
 

Bahr stärkt Westerwelle den Rücken

Nennt Rücktrittsforderungen von SPD und Grünen an Westerwelle als «parteitaktische Phantomdebatte»: Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP). (Archivbild)Großansicht

Düsseldorf (dpa) - Der nordrhein-westfälische FDP-Vorsitzende Daniel Bahr hat Außenminister Guido Westerwelle den Rücken gestärkt.

«Die Mehrheit der Bevölkerung hat genau wie Guido Westerwelle eine militärische Beteiligung in Libyen abgelehnt», sagte der Bundesgesundheitsminister der in Düsseldorf erscheinenden «Westdeutschen Zeitung» (Dienstag). «Er bleibt Außenminister«, versicherte Bahr.

Als «parteitaktische Phantomdebatte» bezeichnete Bahr Rücktrittsforderungen von SPD und Grünen an Westerwelle. «Bei der Enthaltung im Sicherheitsrat gab es damals auch Beifall von (SPD-Fraktionschef Frank-Walter) Steinmeier und (Grünen-Fraktionschef Jürgen) Trittin.» Ausdrücklich lobte Bahr den Militäreinsatz in Libyen und bezeichnete es als richtig, dass auch Westerwelle ihn gewürdigt habe.

Gesundheit / Soziales / Pflege
30.08.2011 · 22:09 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen