News
 

Bahr sieht junge Dreier-Führung der FDP wieder vereint

Berlin (dts) - Der nordrhein-westfälische FDP-Vorsitzende Daniel Bahr sieht die junge Dreiergruppe an der Parteispitze wieder vereint. "Jetzt kämpfen wieder alle drei - Rösler, Lindner und Bahr - für die Rettung der FDP", sagte der Bundesgesundheitsminister dem Nachrichtenmagazin "Focus". Der frühere FDP-Generalsekretär Christian Lindner hatte "Focus" zufolge die Übernahme des NRW-Landesvorsitzes zur Bedingung für seine Spitzenkandidatur gemacht, um auf "Augenhöhe" zu den Kandidaten der konkurrierenden Parteien zu kommen.

Lindner wolle jetzt ein Drehbuch schreiben. Inhaltlich setze er seine Schwerpunkte auf Entschuldung des Landeshaushalts, Erhalt der Gymnasien und soziale Marktwirtschaft. FDP-Vize Holger Zastrow sprach sich vor den anstehenden Wahlkämpfen in Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und im Saarland für eine klares FDP-Profil aus "Es geht um sehr viel. Die Freidemokraten haben alle Chancen, wenn sie sich als klare Alternative zu fünf links-grünen Parteien präsentieren", so Zastrow zu "Focus". Gesundheitsminister Bahr registriert inzwischen Vorwürfe gegen CDU-Spitzenkandidat Norbert Röttgen, weil dieser im Wahlkampf dann seine Berliner Regierungsarbeit vernachlässige. Bahr setzt sich deswegen von Röttgen ab und betont seine Ministertätigkeit. "In den nächsten Wochen stehen mit Pflegereform, Organspendenregelung und Patientenrechten wichtige Gesetze an, mit denen ich für die FDP punkten will", so Bahr zu "Focus".
DEU / Parteien
17.03.2012 · 08:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen