News
 

Bahn prüft Ursache für Klimaanlagen-Ausfall

Ein Mitarbeiter wartet einen ICE in einer DB-Werkstatt in Leipzig (Archivbild).Großansicht
Berlin (dpa) - Die Bahn sucht die Ursache für den Kühltechnik- Ausfall in überhitzten ICE-Zügen am Wochenende. Es werde geprüft, warum sich die Klimaanlage abgeschaltet habe und nicht wieder hochgefahren sei, sagte ein Bahnsprecher am Montag auf Anfrage.

Dies könne der Fall sein, wenn das Kühlmittel eine bestimmte Temperatur überschreite oder wenn der Druck im Kühlsystem zu hoch werde. In den ICE-2-Zügen, die am Wochenende betroffen waren, wird ein Kältemittel eingesetzt. Es wird von einem Kompressor unter dem Wagenboden über Rohrleitungen zur Wagendecke hochgepumpt und dort auf bis zu null Grad heruntergekühlt. Dann wird frische Luft in den Innenraum geblasen. Die genaue Temperatur kann geregelt werden.

Wetter / Hitze / Bahn
12.07.2010 · 17:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen