News
 

Bahn-Chef Grube: Stuttgart 21 wird gebaut

Bahnchef Rüdiger Grube  mit Baden-Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU/r): Trotz der massiven Proteste gibt es nach Ansicht des Bahnchefs kein Zurück beim Projekt Stuttgart 21.Großansicht

München/Stuttgart (dpa) - Trotz der massiven Proteste gibt es nach Ansicht von Bahnchef Rüdiger Grube kein Zurück beim Projekt Stuttgart 21. Er bedaure die Eskalation in Stuttgart.

«Ich bin ein absoluter Gegner von Gewalt, aber Demokratie bedeute nicht nur, Entscheidungen zu treffen, sondern auch getroffene Entscheidungen umzusetzen», sagte Grube der «Süddeutschen Zeitung» (Samstag). «Ich bin sicher, dass der Bahnhof kommt.» Andernfalls werde sich in Deutschland nie wieder ein großes Infrastrukturvorhaben durchsetzen lassen.

«Alle Gremien haben es mit großen Mehrheiten in Bund, Land, Stadt und Region gutgeheißen. Wenn etwas anderes gewollt gewesen wäre, hätte man damals jederzeit darüber reden können», sagte der Bahnchef. Ziel müsse jetzt die Deeskalation sein. «Ich appelliere an alle: Lasst uns reden, die Fakten müssen auf den Tisch!»

Verkehr / Bahn / Stuttgart 21
01.10.2010 · 23:08 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen