News
 

Bahn: Aufklärung der Datenaffäre ist "oberstes Gebot"

Berlin (dts) - Die Deutsche Bahn hat heute die Vorwürfe zurückgewiesen, sie blockiere die Aufklärung der Datenaffäre. Die Deutsche Bahn habe von der Rechtsanwaltschaftskammer angeforderte Dokumente nicht herausgeben können, da für dieses Anliegen "keine Rechtsgrundlage" bestanden habe, sagte DB-Vorstand Gerd Becht. Die Bahn sei daran zwar interessiert, alle "Unregelmäßigkeiten rückhaltlos aufzuklären", müsse dabei aber "datenschutzrechtliche Bestimmungen selbstverständlich strikt einhalten". Damit reagierte der Bahn-Vorstand auf einen Artikel im heutigen Handelsblatt, in dem die Forderung an die DB gestellt wurde, geschützte Daten herauszugeben.
DEU / Zugverkehr / Unternehmen / Daten
18.01.2010 · 16:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen