News
 

Bagdads Sicherheitschef nach verheerenden Bombenanschlägen gefeuert

Bagdad (dts) - Nach den verheerenden Bombenanschlägen von Bagdad, bei denen gestern mindestens 127 Menschen getötet wurden, ist heute der Sicherheitschef der Stadt entlassen worden. Der irakische Ministerpräsident Nuri al-Maliki hat in einem kurzen Statement mitteilen lassen, dass er die Entfernung Abboud Qanbars von seinem Posten angeordnet habe. Experten vermuten, dass mit den Anschlägen die Position von al-Maliki geschwächt werden sollte, denn im März finden im Irak Parlamentswahlen statt. Die Bombenattentate richteten sich gegen das neue Finanzministerium, das Arbeitsministerium und ein Gericht.
Irak / Sicherheitspolitik / Anschlag
09.12.2009 · 21:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen