News
 

Bätzing: Drogenberatung für Online-Süchtige

München (dpa) - Die Bundesdrogenbeauftragte Sabine Bätzing will die Drogenberatungsstellen für Internet-Süchtige öffnen. Das sagte sie dem Magazin «Focus». Bätzing bezifferte den Anteil der Online- Süchtigen an den Internetnutzern mit drei bis sieben Prozent. Noch einmal so viele seien als «stark suchtgefährdet» einzustufen. Die kritische Marke könne schon bei fünf Stunden täglich liegen, sagte die SPD-Politikerin. Die Drogenberatungsstellen selbst forderten, Mitarbeiter in Sachen Online-Sucht weiterzubilden.
Gesundheit / Drogen / Internet
21.06.2009 · 14:14 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen