News
 

Baden-Württembergs künftiger Verkehrsminister Hermann fordert Autofahrer zum Umstieg auf Fahrrad auf

Stuttgart (dts) - Baden-Württembergs designierter Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) fordert Autofahrer zum Umsteigen auf andere Verkehrsmittel auf. "Ich möchte mehr Bürger zum Umsteigen vom Auto auf die Bahn bewegen, auch auf das Fahrrad", sagte Hermann der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstagausgabe). Es müssten nicht ständig neue Straßen gebaut, sondern laufende Projekte vollendet und die vorhandenen Straßen vernünftig unterhalten werden.

Als erstes Projekt kündigt Hermann ein Konzept für innovatives und nachhaltiges Dienstwagenmanagement an. "Die öffentliche Hand muss hier Vorbild sein. Es muss einen Car-Pool für Minister und Staatssekretäre geben. Ich kann mir auch CarSharing vorstellen", sagte Hermann. Für die Reisen, die nicht mit der Bahn absolviert werden könnten, sollten klimafreundliche Dienstwagen benutzt werden. "In der Stadt reichen kleinere Fahrzeuge wie ein Elektro-Smart oder A-Klasse. Und für die Kurzstrecke kann ein Minister auch mal ein Fahrrad benutzen", sagte Hermann. Zweitens plant er ein Bau- und Staumanagement. "Bisher fahren viele auf der Autobahn wie die Lemminge und hören vielleicht im Radio, dass es einen Stau gibt. Das will ich intelligenter durch moderne Informations- und Kommunikationstechnik steuern", sagte Hermann. Jedes Telematiksystem koste wesentlich weniger als der Neubau von Straßen. "Es ist doch paradox, dass Deutschland eine unglaubliche Überkapazität an Verkehrsmitteln hat und es dennoch oft nicht voran geht", sagte Hermann.
DEU / Parteien / Umweltschutz
12.05.2011 · 05:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen