News
 

Baden-Württemberg blitzt wegen Schlecker-Kredit erneut beim Bund ab

Berlin (dts) - Die baden-württembergische Landesregierung ist gestern erneut mit dem Versuch gescheitert, bei der Bundesregierung Hilfsgelder für den insolventen Drogeriemarktbetreiber Schlecker zu mobilisieren. Dies berichtet die "Rheinische Post" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf einen Brief des Bundeswirtschaftsministeriums vom Dienstag. "Hilfe durch den Bund kommt nur in Betracht, wenn die Bundesländer finanziell überfordert sind", zitiert die Zeitung aus dem Schreiben.

Die Länder hätten eigene Förderinstitute, die gegebenenfalls auch Kredite bereitstellen könnten. Die bundeseigene KfW hatte es zuvor abgelehnt, den von Schlecker-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz geforderten Überbrückungskredit von 70 Millionen Euro für eine Schlecker-Transfergesellschaft bereitzustellen.
DEU / Unternehmen / Parteien
14.03.2012 · 00:07 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen