News
 

Baby nach Geburt getötet: Mutter muss dreieinhalb Jahre in Haft

Trier (dpa) - Weil sie ihr neugeborenes Baby getötet hat, muss eine Mutter dreieinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Trier sah es als erwiesen an, dass die 35-Jährige ihr Mädchen kurz nach der Geburt erstickt und anschließend im Garten vergraben hat. Es sei aber von einem minderschweren Fall des Totschlags auszugehen, da die Frau auch Opfer gewesen sei: Sie war von einem heute 76-Jährigen unter nach Deutschland gebracht worden und hatte unter «menschenunwürdigen Zuständen» in einer Bruchbude gelebt.

Prozess / Kriminalität / Urteile
26.08.2011 · 10:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen