News
 

Baby mit Rasierklinge getötet

Gera (dpa) - Mit einer Rasierklinge hat eine 33 Jahre alte Mutter aus Jena ihr vier Monate altes Baby umgebracht. Zum Auftakt des Totschlagprozesses am Landgericht Gera gestand die Frau die Bluttat. Demnach schnitt sie im Juni der kleinen Tessa-Marie die Unterarme auf. Das Kind verblutete, so die Staatsanwältin. Zum Tatzeitpunkt habe die 33-Jährige an einer schweren Depression gelitten und im Zustand der Schuldunfähigkeit gehandelt. Im Prozess geht es darum, ob die Frau weiterhin in einer Psychiatrie bleiben muss.
Prozesse / Kriminalität / Kinder
17.11.2009 · 10:55 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen