News
 

Baby in Herford zu Tode geschüttelt

Herford (dpa) - Ein vier Monate altes Baby ist im westfälischen Herford zu Tode geschüttelt worden. Ein 25 Jahre alter Mann, der vergangene Nacht einen Notarzt alarmiert hatte, wurde festgenommen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Es handle sich nicht um den Vater des Kindes. Der Mann wurde inzwischen vernommen - er bestreitet die Anwendung von Gewalt. Dem Notarzt war es zunächst gelungen, das Baby zu reanimieren. Es starb jedoch wenig später im Krankenhaus. Die Mutter war zur Tatzeit nicht in der Wohnung.

Kriminalität / Kinder
25.02.2011 · 16:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen