News
 

BA-Chef Weise geht nicht von Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt aus

Nürnberg (dts) - Der Vorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, hat vor zu großen Hoffnungen auf eine Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt gewarnt. "Einen Frühjahrsboom, wie wir ihn bisher kannten, werden wir nicht erleben", sagte Weise dem Magazin "Focus". Es gebe immer weniger wetterabhängige Stellen, vor allem im Baugewerbe.

Weise erwartet, dass es 2011 im Schnitt nicht mehr als drei Millionen Arbeitslose geben werde. Arbeitssuchende warnte er: "Wer bei dieser guten Beschäftigungslage keinen Arbeitsplatz bekommt, der hat wirklich ein Problem und wird auch später nur äußerst schwer etwas finden." In Zukunft müsse ein Beschäftigter damit rechnen, dass er in seinem Berufsleben nicht drei, sondern sechs Anstellungen haben werde. Der BA-Chef geht von einem Rückgang der Beschäftigtenzahl in seiner Behörde aus. Es sei zwar noch nichts beschlossen, aber "in der Summe geht der Personalbestand zurück", so Weise. Er warnte in der jetzigen wirtschaftlichen Situation vor weiteren Beitragserhöhungen in der Arbeitslosenversicherung. Lieber nehme die BA ein Darlehen auf, um den Haushalt auszugleichen. Langfristig aber wolle er "keine Organisation mit einem Defizit führen". Weise sei außerdem grundsätzlich bereit, seinen 2012 auslaufenden Vertrag zu verlängern.
DEU / Arbeitsmarkt / Unternehmen
23.01.2011 · 09:15 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.01.2017(Heute)
24.01.2017(Gestern)
23.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen