News
 

Autopsiebericht: David Carradine hat nicht Selbstmord begangen

Los Angeles/Bangkok (dts) - Der US-Schauspieler David Carradine hat laut eines heute veröffentlichten zweiten Autopsieberichts nicht Selbstmord begangen. Wie US-Medien berichten, könne der von der Familie Carradines beauftragte Arzt einen Freitod zunächst ausschließen. Für ein abschließendes Ergebnis würden jedoch noch weitere Informationen aus Thailand benötigt werden. Carradine war am vergangenen Donnerstag erhängt in seinem Hotelzimmer aufgefunden worden. Medien spekulierten, dass sich der Schauspieler bei einem Sex-Spiel selbst erwürgt hatte. Der 72-Jährige hielt sich aufgrund von Dreharbeiten für den Film "Stretch" in Thailand auf. Carradine war vor allem durch seine Rolle in der 70er-Jahre-Fernsehserie "Kung Fu" bekannt geworden.
Thailand / USA / Schauspieler
11.06.2009 · 21:16 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen