News
 

Autofahrer rast mit 103 Stundenkilometern durch Mönchengladbach

Mönchengladbach (dts) - Der Polizei Mönchengladbach ist am Donnerstag ein rasanter Verkehrssünder ins Netz gegangen. Wie die Beamten am Freitag mitteilten, war der 35-jährige Autofahrer mit 103 Stundenkilometern unterwegs. An der Stelle, an der die Geschwindigkeit gemessen wurde, waren 50 erlaubt.

Der Temposünder muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 280 Euro, einem zweimonatigen Fahrverbot und vier Punkten in Flensburg rechnen. Insgesamt konnte die Polizei bei der Kontrolle 96 Verstöße gegen die Geschwindigkeitsbegrenzung aufzeichnen, der 35-Jährige sei dabei der "Spitzenreiter" gewesen.
DEU / NRW / Polizeimeldung / Straßenverkehr
01.10.2010 · 15:05 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen