News
 

Autofahren: Valium schlechter als Alkohol

Canberra (dts) - Die Einnahme von Valium wirkt sich offenbar verheerender auf die Fähigkeit Auto zu fahren aus als Alkoholkonsum. Zu diesem Ergebnis kommt ein Team aus australischen und US-amerikanischen Wissenschaftlern, deren Studienergebnisse laut einem Bericht des "Sydney Morning Herald" am Mittwoch im Australasiatischen Schlafkonferenzzentrum in Christchurch präsentiert werden sollen. Für die Studie wurde demnach das Fahrverhalten von 18 Probanden unter Einfluss verschiedener Drogen, Alkohol, Medikamente wie Valium und Schlafentzug, untersucht.

Nach Zugabe der Drogen oder unter verkürzter Schlafdauer wurden die Studienteilenehmer in einen Fahrsimulator für einen 60-minütigen Test mehrere Tage geschickt. Die Forscher kamen dabei zu den Ergebnissen, dass Menschen, die unter Medikamenteneinfluss fahren, unter anderem eine längere Reaktionszeit aufweisen, die Fahrspur nicht halten können und darüber hinaus vermehrt Unfälle verursachen. Mark Howard, Mitarbeiter des Schlafforschungsinstituts in Melbourne, ergänzte als Erklärung, dass die Betroffenen zumeist mehrere Probleme mit Alkohol oder Medikamenten aufwiesen sowie unter krankhaftem Schlafentzug litten.
Australien / Wissenschaft / Gesellschaft
19.10.2010 · 22:17 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen