News
 

Autoexperte findet Lage bei GM beunruhigend

Berlin (dpa) - Der überraschende Abgang von GM-Chef Fritz Henderson ist nach Meinung des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer ein Zeichen für den fragwürdigen Zustand des Opel-Mutterkonzerns. Der Rauswurf von Fritz Henderson sei nicht überraschend, sondern nur eine Frage der Zeit gewesen, sagte Dudenhöffer der dpa. Seit einigen Monaten sei Whitacre wohl auf der Suche nach einem Henderson- Nachfolger - aber offenbar ohne Erfolg. Für GM und Opel sei das alles andere als beruhigend, so der Autoexperte.
Auto / GM / Opel / USA
02.12.2009 · 00:56 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen