News
 

Autobomben reißen im Irak mindestens neun Menschen in den Tod

Bagdad (dpa) - Bei mehreren Anschlägen im Irak sind mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Dutzende weitere seien verletzt worden, als Autobomben an mehreren Orten in die Luft gingen, berichtete die Nachrichten-Website «Alsumaria News» unter Berufung auf einen Polizeisprecher. Der TV-Sender Aljazeera zitierte irakische Behörden mit der Angabe, es seien mindestens 20 Menschen getötet worden.

Konflikte / Irak
22.07.2012 · 22:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen