News
 

Autobauer Toyota ruft weitere 1,13 Millionen Fahrzeuge zurück

Detroit (dts) - Der japanische Autobauer Toyota muss zum wiederholten Male 1,13 Millionen Autos in Nordamerika zurückrufen. Betroffen sind dieses mal die Modelle Corolla und Corolla Matrix der Modelljahre 2005 beziehungsweise 2008. Der deutsche Automarkt ist nicht betroffen. Grund für die Rückrufaktion sind Motorenaussetzer bei den Fahrzeugen.

Schuld an der Misere sind nach Ansicht Toyotas zwei seiner Zulieferer-Firmen. Der Autobauer sieht sich mit einem eklatanten Imageproblem konfrontiert. Nachdem bereits im Januar dieses Jahres weltweit insgesamt fast acht Millionen Fahrzeuge wegen klemmender Gaspedale zurückgerufen werden mussten, hat das Unternehmen erst im Juli eine weitere Rückrufaktion für knapp eine halbe Million Modelle in Nordamerika gestartet.
USA / Autoindustrie / Straßenverkehr / Unternehmen
26.08.2010 · 20:11 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen