News
 

Autobauer rechnen mit Neueinstellungen 2012

Berlin (dts) - Führende deutsche Autohersteller erwarten einen Anstieg der Beschäftigung auch im kommenden Jahr. VW-Vorstandsvorsitzender Martin Winterkorn sagte "Bild am Sonntag" auf die Frage, ob sein Unternehmen Ende 2012 mehr oder weniger Mitarbeiter als heute haben werde: "Eher mehr. Vielleicht rund 500.000."

Derzeit hat der VW-Konzern gut 449.000 Mitarbeiter weltweit. Porsche-Vorstandsvorsitzender Matthias Müller rechnet mit zehn Prozent mehr Personal. Derzeit hat das Unternehmen rund 12.200 Beschäftigte. Der Vorstandsvorsitzende von Audi, Rupert Stadler, erwartet ein langfristiges Wachstum um 10.000 Mitarbeiter bis zum Jahr 2020. Deutlich vorsichtiger äußerten sich Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender BMW, und Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG. Reithofer sagte, die Mitarbeiterzahl hänge von der künftigen wirtschaftlichen Entwicklung ab. Zetsche verwies auf 10.000 Neueinstellungen in 2011, kündigte aber keine weitere Personaloffensive an. Zudem bekannten sich die Konzernchefs zur europäischen Gemeinschaftswährung Euro. Zetsche sagte zu "Bild am Sonntag": "Wir brauchen große Anstrengungen für die Zukunft des Euro, aber er ist es wert!". VW-Chef Winterkorn nannte den Euro "zwingend", damit Deutschland im globalen Wettbewerb bestehen könne.
DEU / Unternehmen / Autoindustrie / Arbeitsmarkt
13.11.2011 · 08:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen