News
 

Auto-Experte warnt vor Verzögerung

Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer warnt vor einer Verzögerung des Opel-Verkaufs (Archivfoto).Großansicht
Duisburg (dpa) - Eine weitere Verzögerung des geplanten Verkaufs von Opel an Magna wird nach Einschätzung von Branchenexperten den Autobauer in Existenznöte bringen.

«Eine Verzögerung ­ oder gar Verhinderung ­ des Opel Verkaufs an Magna-Sberbank würde sehr großen wirtschaftlichen Schaden mit sich ziehen. Das Paket nochmals aufzudröseln und den Prozess von vorne zu starten, überlebt Opel nicht», sagte Prof. Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen am Samstag zu den neuen Hürden aus Brüssel für den vorgesehenen Opel-Verkauf an Magna/Sberbank.

Nach seiner Auffassung hätte Brüssel die Forderung, die Hilfszusagen über 4,5 Milliarden Euro nicht nur an einen Bieter zu knüpfen, schon vor Monaten anbringen können. Seit dem 30. Mai, als Bund, Länder, General Motors (GM) und Magna sich auf ein Rettungspaket für Opel geeinigt hätten, sei dieser Deal der EU- Kommission bekannt. «Es ist völlig unverständlich, wieso die EU- Kommission nach fünf Monaten den Vertragsabschluss blockiert und gefährdet», sagte Dudenhöffer der Deutschen Presse-Agentur dpa. Die EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes spiele mit der Existenz und Jobs der Opel-Mitarbeiter Russisch-Roulette.

Bei der Verhinderung des Opel-Verkaufs sei die Insolvenz von Opel mit der Vernichtung von zahlreichen Arbeitsplätzen ein realistisches Szenario. «Einfach zu warten, bis etwas unumkehrbar ist, und dann an die Wand fahren zu lassen, kann doch wohl ernsthaft nicht im Interesse aller EU-Mitgliedsländer sein», sagte Dudenhöffer der dpa. Er gehe davon, dass die von Brüssel monierten «Unklarheiten» sich durch Gespräche mit der Bundesregierung noch beseitigen ließen.

Auto / Opel / EU
18.10.2009 · 09:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen