News
 

Auswärtiges Amt verschärft Reisewarnung für Thailand

Berlin (dts) - Angesichts der schweren Flutkatastrophe hat das Auswärtige Amt seine Reisewarnung für Thailand verschärft. Demnach wird Reisenden "von nicht unbedingt erforderlichen Reisen in den Großraum Bangkok und Zentralthailand dringend abgeraten." Das Amt rät dazu, sich umgehend mit dem Reiseveranstalter in Verbindung setzen, um die Möglichkeit der Verschiebung der Reise oder der Änderung der Reiseroute zu besprechen.

Indessen spitz sich die Hochwassersituation in der thailändischen Hauptstadt weiter zu. Regierungschefin Yingluck Shinawatra sprach von einer kritischen Lage. Man wolle nun mehr Wasser durch die Stadtkanäle leiten, um den Druck auf Schutzwälle im Norden der Stadt zu verringern. Die Randgebiete der Stadt sind bereits überschwemmt.
Thailand / Wetter / Reise / Natur
27.10.2011 · 15:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen