News
 

Australischer Schüler für prostituiertenfeindliche Facebook-Seite bestraft

Sydney (dts) - Im australischen Bundesstaat Queensland ist ein katholischer Schüler für eine prostituiertenfeindliche Äußerung auf Facebook von seiner Schule bestraft worden. Der Direktor des College in Queensland bestätigte, dass der Schüler eine Facebook-Gruppe mit dem Titel "Wenn du deine Hure umbringst, dann musst du sie nicht bezahlen" erstellt hatte. Der Vorgang habe sich zwar nicht in der Schule ereignet, verdeutliche jedoch, dass man die Schüler über die Gefahren des Internets aufklären und dementsprechend erziehen müsse, so der Direktor. Die Präsidentin der australischen Prostituiertenvereinigung zeigte sich angesichts des Gewaltaufrufs schockiert. Die Facebook-Gruppe wurde mittlerweile gelöscht. Über die Art der Bestrafung wurde nichts bekannt.
Australien / Computer / Internet
12.02.2010 · 09:16 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen