News
 

Australischer Oppositionschef feiert sich als Sieger

Sydney (dts) - Der Spitzenkandidat der oppositionellen Koalition aus Liberalen und Nationalen in Australien, Tony Abbott, hat sich nach den Parlamentswahlen trotz des knappen Ergebnisses als Sieger gefeiert. Die Labor-Partei habe definitiv ihre Mehrheit verloren, sagte Abbott vor jubelnden Anhängern in einem Luxus-Hotel in Sydney. Nach letzten Ergebnissen und Hochrechnungen des Senders "ABC" kommt die Oppositions-Koalition auf 74 Sitze, die bisher regierende Labor-Partei mit der 48 Jahre alten Julia Gillard an der Spitze auf 71 Sitze.

Die Grünen können mit einem historischen Sieg in Melbourne auf einen Sitz hoffen, die sonstigen Parteien kommen auf 4 Sitze. Für eine Regierungsmehrheit sind 76 Sitze notwendig. "Dies ist ein schwarzer Tag für Australien, unter Abbott wird sich das Land zum Negativen ändern", hieß es unisono bei den linken Anhängern. Abbott gilt als konservativer "Scharfmacher".
Australien / Parteien / Livemeldung
21.08.2010 · 16:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen