News
 

Australische Grundschule verbietet Umarmungen zwischen Schülern

Adelaide (dts) - Eine Grundschule im südaustralischen Adelaide hat Umarmungen zwischen Jungen und Mädchen der sechsten und siebten Klasse verboten. Wie die australische Zeitung "The Advertiser" berichtet, wolle die Schulleitung verhindern, dass die Schüler durch ihre Zuneigungsbekundungen ein "schlechtes Beispiel" für jüngere Schüler gäben. Wie Eltern von zwei betroffenen Schülern der Zeitung sagten, wurde die neue Regulierung diese Woche den Schülern verkündet. "Ich denke, das ist ein sehr schlechtes Beispiel für jüngere und ältere Schüler", so die Mutter einer Schülerin. Das Bildungsministerium des Bundesstaates weigerte sich bisher, das Umarmungsverbot zu bestätigen und konnte nicht sagen, ob ähnliche Regulierungen an anderen Schulen des Bundesstaates existierten.
Australien / Schule / Kurioses
19.10.2009 · 17:02 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen