News
 

Australier klagt gegen Arzt wegen Operation an falschem Bein

Sidney (dts) - In Australien hat ein Mann einen Chirurgen verklagt, weil dieser eine Operation am falschen Bein des Patienten durchgeführt hatte. Der Australier hatte lokalen Medien zufolge am rechten Knie operiert werden sollen. Nachdem er aus der Narkose aufgewacht war, stellte er jedoch fest, dass der Arzt den Eingriff an seinem linken Knie vorgenommen hatte. Noch kurz vor der Operation war das rechte Bein des Patienten entsprechend vorbereitet und markiert worden. Anschließend war der Mann abermals operiert worden, dieses mal allerdings auf der richtigen Seite. Der Patient wirft dem Chirurgen nun vor, sowohl eine Gehbehinderung als auch Arthritis in seinem ursprünglich gesunden Bein verursacht zu haben.
Australien / Kurioses / Gesundheit / Justiz
20.01.2010 · 07:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen