News
 

Australier im Süden der Philippinen entführt

Manila (dpa) - Mutmaßliche Separatisten haben im Süden der Philippinen einen Australier entführt. Der 53-Jährige sei aus seinem Haus in Ipil gut 800 Kilometer südlich von Manila verschleppt worden, teilten Polizei und Militär mit. Nach den Tätern werde gefahndet. Die meisten Entführungen in der Region gehen auf das Konto von muslimischen Separatisten wie der Abu Sayyaf-Terrorgruppe. Sie finanziert ihren Kampf seit Jahren mit Lösegelderpressungen und hat schon zahlreiche Terroranschläge verübt.

Unruhen / Philippinen
06.12.2011 · 07:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen