News
 

Australien verweigert nordkoreanischen Künstlern Einreise

Canberra (dts) - Die australische Regierung hat fünf Künstlern aus Nordkorea, die zu einer Ausstellung ihrer Werke eingeladen waren, die Einreise verweigert. Australiens Außenminister Stephen Smith begründete die Entscheidung damit, dass die Arbeit der Künstler nordkoreanische Propaganda sei. Nick Bonner, ein Mitarbeiter der Ausstellung, wies die Vorwürfe zurück und warf der Regierung Zensur vor. Die Werke der Künstler seien nicht politisch motiviert und waren bereits in Italien ausgestellt worden. Die Veranstalter der Asia Pacific Triennial of Contemporary Art, einer dreijährlich stattfindenden Ausstellung von Werken asiatisch-pazifischer Künstler, hatten die Künstler eingeladen, über deren 69 ausgestellte Bilder zu sprechen.
Australien / Nordkorea / Kunst
09.12.2009 · 12:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen