News
 

Australien: Vermutlich Haarbüschel von Napoleon gefunden

Sydney (dts) - Beim Aufräumen des Kellers im Rathaus von Sydney wurde ein Haarbüschel gefunden, das offensichtlich zu Napoleon Bonaparte gehörte. Australischen Medienberichten zufolge seien die Haare des französischen Monarchen direkt am Totenbett entnommen worden. Die Haarsträhnen wurden gemeinsam mit einem Brief aufgefunden, der besagen soll, dass Major William Crockat die Haare entwendet habe. Es existiere sogar ein Gemälde, das Crockat am Sterbebett des Kaisers zeigt. Noch ist unklar, wie die Haare nach Sydney gelangen konnten. Napoleon Bonaparte starb im Jahr 1821 auf der südatlantischen Insel St. Helena.
Australien / Kurioses / Geschichte
04.03.2010 · 22:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen