News
 

Australien: Vergewaltiger sollen eigene Facebook-Gruppe gegründet haben

Sydney (dts) - In Australien sorgt eine befremdliche Facebook-Gruppe für Aufregung. Wie die australische Zeitung "Sydney Morning Herald" schreibt, hatten Studenten vom St. Pauls Männer-College an der Elite-Universität von Sydney auf Facebook angeblich eine "Pro-Vergewaltigungs-Gruppe" gegründet, die sie zur Verherrlichung von sexueller Gewalt gegen Frauen genutzt haben sollen. Die Gruppe soll bereits seit August auf Facebook existiert haben und erst Ende Oktober abgeschaltet worden sein. Den Gruppenmitgliedern werden gleich mehrere Taten angelastet. So sollen sie mindesten zwei junge Frauen vergewaltigt haben und nach exzessiven Trinkgelagen Frauen angepöbelt und belästigt haben. Die Frauenministerin von Australiens Bundesstaat New South Wales, Linda Burney, bezeichnete den Vorgang in einem Interview mit dem Radiosender ABC als abscheulich. Die Vorstellung, dass junge Männer einer Eliteuniversität, die später wichtige Positionen in der Gesellschaft einnehmen würden, eine solche Gruppe gegründet hätten, besorge sie besonders.
Australien / Internet / Sexualstraftaten
09.11.2009 · 17:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen