News
 

Australien: Vater missbraucht Tochter 30 Jahre lang

Melbourne (dts) - In Melbourne hat ein Mann seine Tochter mehr als 30 Jahre lang eingesperrt, missbraucht und vier Kinder mit ihr gezeugt. Wie die Zeitung "Herald Sun" berichtet, hatte der Missbrauch in den 1970ern begonnen, als die Tochter gerade elf Jahre alt war. DNA-Tests hätten die Vaterschaft für die vier Kinder belegt. Die heute 40-jährige Tochter soll vier Kinder mit Behinderungen in Krankenhäusern in Melbourne zur Welt gebracht haben, von denen eines später starb. Die Ehefrau des Mannes streitet bislang jegliche Mitwisserschaft ab, obwohl sie bis 2005 mit der Tochter und den Enkeln unter einem Dach wohnte. Die Polizei von Victoria gibt bisher keine weiteren Details bekannt und verweist auf eine vom Gericht verhängte Schweigeverpflichtung. Die Tochter soll bereits 2005 Kontakt mit der Polizei aufgenommen haben, ihre Aussagen dann aber aus Angst zurückgenommen haben. Juni 2008 soll sie dann erneut zur Polizei gegangen sein und eine Anzeige gegen ihren Vater erstattet haben. Die Polizei ordnete daraufhin DNA-Tests an. Dem Mann werden nun 83 Fälle des sexuellen Missbrauchs zur Last gelegt. Der Prozess gegen ihn soll im November dieses Jahres beginnen. Victorias Ministerpräsident John Brumby sagte, er wolle eine Untersuchung zu dem Fall anordnen. Die Tochter wurde mit ihren drei Kindern an einen abgeschirmten Ort gebracht und wird derzeit von den Behörden betreut.
Australien / Missbrauch
17.09.2009 · 09:17 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen