News
 

Australien: Mehr als 2.000 Atheisten feiern ihre Ungläubigkeit

Melbourne (dts) - In Melbourne haben sich über 2.000 Atheisten aus der ganzen Welt zusammengefunden, um ihren nicht vorhandenen Glauben zu feiern. Die "Global Atheist Convention" soll Wissenschaftler, Philosophen, Autoren und Comedians vereinen, sagte ein Korrespondent der BBC. Die Atheisten wollen einen Bericht anfertigen, der die negativen Auswirkungen von Religion auf die Gesellschaft thematisiert. Eine Verbreitung des Nicht-Glaubens sei jedoch nicht das Ziel der Versammlung. Dieses Treffen ist eines der größten seiner Art.
Australien / Religion / Gesellschaft
12.03.2010 · 08:37 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen