News
 

Außenpolitiker weisen Karsais Angriffe gegen ISAF zurück

Berlin (dts) - Außenpolitiker der schwarz-gelben Regierungskoalition haben jüngste Angriffe des afghanischen Präsidenten Hamid Karsai gegen die Nato-geführte Schutztruppe ISAF empört zurückgewiesen. "Die internationale Gemeinschaft setzt das Leben ihrer Soldaten aufs Spiel, um die Autorität der Regierung Karsai zu stärken", sagte der Vizevorsitzende und außenpolitische Wortführer der Unions-Fraktion im Bundestag, Andreas Schockenhoff, dem Nachrichtenmagazin "Focus" in der am Montag erscheinenden Ausgabe. Afghanistans Staatsoberhaupt solle "die negative Wirkung" seiner Attacken "nicht unterschätzen. Das ist eine Wortwahl, die nicht zum Umgang unter Partnern passt." Karsai hatte kürzlich unter anderem von "Eindringlingen" gesprochen und von einem "dünnen Vorhang zwischen Invasion und Kooperation oder Beistand" durch das westliche Bündnis. Schockenhoff erwartet von Karsai, "dass solche überflüssigen Probleme künftig vermieden werden".
DEU / Afghanistan / Weltpolitik / Militär
10.04.2010 · 09:26 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen