News
 

Außenminister Westerwelle und Entwicklungsminister Niebel besuchen Ägypten

Kairo (dts) - Bundesaußenminister Guido Westerwelle und Bundesentwicklungshilfeminister Dirk Niebel (beide FDP) besuchen eineinhalb Wochen nach dem politischen Umsturz Ägypten. Es sind Gespräche mit dem Ministerpräsidenten Schafik, Außenminister Gheit, Friedensnobelpreisträger ElBaradei und Bloggern geplant. "Wir wollen nach dem gelungenen Beginn der Revolution ein Zeichen setzen, dass wir den Umbruchprozess in Ägypten nach besten Kräften handfest unterstützen", sagte Westerwelle kurz vor seiner Abreise.

Außerdem diene der Besuch einer umfassenden Sondierung der Situation im Land und der Informationsbeschaffung, in welchem Umfang und wo deutsche Hilfe benötigt wird und sinnvoll eingesetzt werden kann. Entwicklungsminister Niebel hat darauf hingewiesen, dass ein Fonds in Höhe von 3,25 Millionen Euro als Sofortmaßnahme für die Region veranlasst wurde. Ägypten kämpft derzeit mit den Folgen der massiven Beeinträchtigung der Wirtschaft des Landes während der 18-tägigen Proteste, die letztendlich zum Sturz des Präsidenten Husni Mubarak geführt haben.
Ägypten / DEU / Weltpolitik
23.02.2011 · 22:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen