News
 

Außenminister besorgt über Kämpfe im Sudan

Berlin (dts) - Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat seine Besorgnis zu dem erneuten Ausbruch von bewaffneten Auseinandersetzungen in der sudanesischen Provinz Darfur geäußert. Er rufe "alle Gruppen mit Nachdruck dazu auf, die Feindseligkeiten umgehend einzustellen." Als "Hoffnungsschimmer" bewertete der Vizekanzler den in der letzten Woche zwischen der Sudanesischen Regierung und der Rebellenbewegung "Justice and Equality Movement" geschlossenen Waffenstillstand. Dieser Waffenstillstand müsse eingehalten werden und so schnell wie möglich in Friedensverhandlungen münden, so Westerwelle. Gleichzeitig forderte er die übrigen Rebellengruppierungen auf, sich dem Waffenstillstand anzuschließen.
DEU / Sudan / Darfur / Weltpolitik / Militär / Gewalt
01.03.2010 · 16:24 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen