News
 

Ausreise von mutmaßlichem Folteropfer Bulatow aus Kiew erwartet

Kiew (dpa) - In Kiew wird die angekündigte Ausreise des mutmaßlich gefolterten Regierungsgegners Dmitri Bulatow. «Wir holen Dmitri aus der Klinik in ein EU-Land, wo er fachmännische Hilfe bekommt», sagte der Oppositionspolitiker Pjotr Poroschenko der Agentur Interfax zufolge. Sonst würde er verhaftet und in eine Zelle gesperrt, warnte der Milliardär am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz. Bulatow war nach eigener Aussage entführt und tagelang gefoltert worden. Die Justiz ermittelt gegen ihn wegen der Teilnahme an Massenunruhen.

Regierung / Demonstrationen / Ukraine
02.02.2014 · 12:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen