News
 

Ausläufer der Gewalt erreichen syrische Hauptstadt Damaskus

Damaskus (dpa) - Syriens Hauptstadt Damaskus blieb in den ersten Monaten der Proteste gegen Präsident Baschar al-Assad relativ ruhig - das ändert sich jetzt allmählich. Nach Angaben von Aktivisten nahmen Angehörige der Sicherheitskräfte in einer Handelsschule im Stadtteil Baramke mehrere Schüler fest. Ein Regimegegner in Damaskus sagte der dpa am Telefon, in der Hauptstadt seien vor Regierungsgebäuden zahlreiche Soldaten postiert worden. Zahlreiche Festnahmen wurden aus der Provinz Daraa gemeldet. Mehrere Granaten seien am Morgen auf das Viertel Baba Amro in der Stadt Homs abgefeuert worden, hieß es.

Konflikte / Syrien
20.02.2012 · 12:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen