News
 

Ausländisches Fritteusenfett war möglicherweise Dioxinquelle

Hannover (dpa) - Altes Fritteusenfett aus dem Ausland war möglicherweise die Quelle für die Dioxinbelastung von Tierfutter. Das niedersächsische Agrarministerium lässt entsprechende Vermutungen jetzt prüfen. In fünf Tagen werde anhand von Proben klar sein, ob Altfette, die die Firma Petrotec bezogen hatte, mit Dioxin belastet gewesen seien. Petrotec wird verdächtigt, möglicherweise dioxinhaltige Mischfettsäure an den Hersteller Harles und Jentzsch geliefert zu haben, der sie dann zu Futtermittel verarbeitet hat.

Agrar / Gesundheit
07.01.2011 · 14:33 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen