News
 

Ausländische Bevölkerung in Deutschland zurückgegangen

Berlin (dts) - Die Zahl der in Deutschland lebenden Ausländer ist im vergangenen Jahr um 32.800 zurückgegangen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, sei das ein Rückgang von 0,5 Prozent. 80 Prozent aller Ausländer haben der Behörde zufolge einen europäischen Pass, lediglich drei Prozent kommen aus den USA. Im Vorjahr waren insgesamt 412.400 Personen nach Deutschland gekommen, 445.200 hätten das Land wieder verlassen, waren verstorben oder aus anderen Gründen aus dem Melderegister verschwunden. Am Jahresende 2009 lebten circa 6,69 Millionen Menschen ohne deutsche Staatsbürgerschaft in Deutschland.
DEU / Gesellschaft / Daten
04.03.2010 · 08:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen