News
 

Ausländerwohnheim in Flammen: sieben Tote in Frankreich

Dijon (dpa) - Rauchgeschwärzte Fassade, qualmende Holzrahmen: Bei einem Großbrand in einem Ausländerwohnheim in der französischen Stadt Dijon sind sieben Menschen ums Leben gekommen. 141 Menschen wurden verletzt, elf von ihnen schwer. Der Brand war in der vergangenen Nacht in einem Mülleimer ausgebrochen. Die Flammen griffen schnell auf die Hausfassade über. Die Behörden rätseln, ob es sich um Brandstiftung oder einen Unfall handelt. Sie ordneten eine Untersuchung an.

Brände / Frankreich
14.11.2010 · 17:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen