News
 

Ausgangssperre in Ägypten - El Baradei unter Hausarrest

Der ägyptische Friedensnobelpreisträger Mohammed El Baradei (Mitte) inmitten einer Menge von Demonstranten. Nun ist er unter ist unter Hausarrest gestellt worden.Großansicht

Kairo (dpa) - Nach den blutigen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei in mehreren ägyptischen Städten hat Präsident Husni Mubarak eine nächtliche Ausgangssperre verhängt.

Sie gilt von 18.00 bis 7.00 Uhr (17.00 bis 06.00 MEZ) in den Provinzen Kairo, Alexandria und Suez, wie das ägyptische Staatsfernsehen am Freitagnachmittag meldete. Gleichzeitig wurden Einheiten der Armee mobilisiert, um der Polizei zur Seite zu stehen, die in einigen Stadtvierteln von Kairo, Ismailia, Alexandria und Suez von Demonstranten überrannt worden war.

Der ägyptische Friedensnobelpreisträger Mohammed el Baradei wurde von den Behörden unter Hausarrest gestellt. Dies bestätigten ägyptische Regierungskreise. Der frühere Direktor der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA war erst am Donnerstag nach Ägypten zurückgekehrt. Er gilt vielen als Hoffnungsträger und als möglicher Nachfolger von Präsident Husni Mubarak.

In Kairo hieß es außerdem, der unter Druck stehende Mubarak wolle am Abend eine Ansprache im staatlichen Fernsehen halten. Es wird erwartet, dass er eine Kabinettsumbildung ankündigt.

Sicherheitskräfte waren zuvor mit brutaler Gewalt gegen Demonstranten in Kairo und anderen Städten vorgegangen. Dabei gab es Tote und Verletzte. Die Protestteilnehmer forderten den Rücktritt des seit 30 Jahren regierenden Präsidenten.

Regierung / Proteste / Ägypten
28.01.2011 · 17:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen