News
 

Ausbildung auf «Gorch Fock» ausgesetzt

Die Offiziers-Ausbildung auf der «Gorch Fock» wird bis zum September 2011 ausgesetzt.Großansicht

Glücksburg/Kiel (dpa) - Nach dem tödlichen Unfall auf dem Segelschulschiff «Gorch Fock» wird die Offiziersausbildung an Bord ausgesetzt. Die gut 70 Offiziersanwärter kehren am Montag aus Brasilien nach Deutschland zurück.

Sie werden an der Marineschule Mürwik bei Flensburg weiter ausgebildet, sagte der Sprecher des Flottenkommandos Glücksburg, Uwe Rossmeisl, am Freitag. Das Ausbildungskonzept soll überprüft werden. Anfang November war eine 25-jährige Offiziersanwärterin auf der «Gorch Fock» tödlich verunglückt. Sie stürzte aus der Takelage des Dreimasters auf das Deck. Erst im September 2011 sollen wieder Offiziersanwärter an Bord gehen.

Über das neue Ausbildungskonzept ist noch nichts entschieden. Als eine Möglichkeit gilt, die Offiziersanwärter nicht direkt nach ihrer Grundausbildung auf das Traditionsschiff zu schicken. Offen ist auch, ob das Sicherheitskonzept an Bord verändert werden muss. Derzeit liegt das Schiff in Salvador de Bahia in Brasilien. Nach dem aktuellen Plan soll es mit der Stammbesatzung und der Segelcrew mit insgesamt rund 80 Soldaten seine Route fortsetzen - erstmal nach Buenos Aires, um später das Kap Hoorn zu umfahren.

Infos zur 156. Ausbildungsreise

Verteidigung / Marine
19.11.2010 · 13:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen