News
 

Augsburger Friedenspreis an Kopten-Papst verliehen

Augsburg (dpa) - Das Oberhaupt der koptisch-orthodoxen Kirche in Ägypten, Papst Schenuda III., hat am Abend den Augsburger Friedenspreis erhalten. Der 88-Jährige wurde für seinen Engagement um das friedliche Zusammenleben von Christen und Moslems ausgezeichnet. Schenuda III. konnte allerdings wegen der angespannten Lage in seinem Land nicht bei der Verleihung des mit 12 500 Euro dotierten Preises dabei sein. Zuletzt waren Anfang Oktober bei Straßenkämpfen zwischen Christen, Soldaten und muslimischen Schlägertrupps zwei Dutzend Menschen in Kairo ums Leben gekommen.

Auszeichnungen / SCHWABEN
29.10.2011 · 20:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen