News
 

Augenzeugen: Mindestens 120 Tote bei Anschlägen

Abuja (dpa) - Die von radikalen Islamisten verübten Bombenanschläge in der nordnigerianischen Stadt Kano haben offenbar weitaus mehr Menschen das Leben gekostet als zunächst offiziell mitgeteilt. Augenzeugen und Reporter sprachen von mindestens 120 Toten. Ein BBC-Reporter berichtete, er habe 150 Leichen im größten Krankenhaus der Stadt gezählt. Die Behörden hatten zunächst sieben Tote bestätigt. Die radikalislamische Sekte Boko Haram bekannte sich dem nigerianischen Fernsehen zufolge zu den gestrigen Anschlägen.

Terrorismus / Nigeria
21.01.2012 · 15:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen