News
 

Auf Grund gelaufener Frachter bedroht Korallenriff vor Australien

Sydney (dpa) - Ein auf Grund gelaufener Kohlefrachter bedroht das sensible Ökosystem des größten Korallenriffs der Welt. Am Great Barrier Reef vor der australischen Ostküste sind Rettungsteams und Schlepper im Einsatz, um das 230 Meter lange Schiff zu stabilisieren. Im Wellengang schrammte der Frachter immer wieder über das Riff und drohte auseinanderzubrechen. Aus einem beschädigten Tank liefen mehr als zwei Tonnen Öl ins Meer. Rund 950 Tonnen sind an Bord. Die Meeresschutzbehörde sprühte Chemikalien, um das Öl zu zersetzen.
Schifffahrt / Unfälle / Australien
06.04.2010 · 02:50 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen