News
 

Auch Russen an Karstadt interessiert

Essen (dpa) - Im Fall der insolventen Warenhauskette Karstadt gibt es einen neuen Interessenten. Ein russisches Konsortium will einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag investieren und so 100 Prozent der Geschäftsanteile erwerben, berichtet das Magazin «Der Spiegel». Die Insolvenzverwaltung bestätigte zwar den Eingang des Angebots, nannte aber keine Einzelheiten. Bislang gibt es drei Bieter für Karstadt: Highstreet, Berggruen und Triton. Wer den Zuschlag bekommt, soll am 7. Juni entschieden werden.
Handel
29.05.2010 · 12:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen