News
 

Auch Politiker möglicherweise im Visier des Neonazi-Trios

Berlin (dpa) - Hatte es das Neonazi-Trio auch auf Politiker abgesehen? Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Jerzy Montag bestätigte, dass sein Name ebenso wie der des CSU-Abgeordneten Hans-Peter Uhl auf einer Liste stand. Diese fand die Polizei als USB-Stick im abgebrannten Wohnhaus der mutmaßlichen Rechtsterroristen in Zwickau. Nach Ansicht Uhls ist es kein Zufall, dass er und Montag beide aus München stammten. «Da muss es einen Link nach München geben.» Am Freitag wollen die Innenminister von Bund und Ländern über mögliche Konsequenzen aus der Terrorserie beraten.

Kriminalität / Extremismus / Mordserie
16.11.2011 · 20:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen